top of page

B Corp: Mehr als nur eine Zertifizierung - Eine Bewegung von Unternehmen, die eine Kraft für das Gute sind

In einer Welt, in der die Wichtigkeit nachhaltiger Geschäftspraktiken stetig zunimmt, suchen Unternehmen nach sinnvollen Wegen, ihr Engagement für soziale und Umweltverantwortung zu demonstrieren, zu strukturieren und zu verbessern. Unter den Nachhaltigkeitslabels sticht die B Corp-Zertifizierung durch ihre hohen Standards und ihre starke Community hervor.


Im November 2023 veranstalteten vier B Corps eine "B Corp & Sustainability Masterclass" auf der igeho-Messe in Basel. Diese vier Nachhaltigkeitspioniere sind Planted, Chef Gourmet, Beauty Disrupted und Nespresso. Eine Stunde lang teilten sie ihre Erkenntnisse zu den Herausforderungen und Chancen der Nachhaltigkeit in der Gastronomiebranche sowie ihre Erfahrungen mit dem B Corp-Zertifizierungsprozess. Dieser Artikel fasst die Key Learnings der Masterclass zusammen und zeigt auf, was es für Unternehmen bedeutet, Teil der B Corp-Bewegung in der Schweiz zu werden, welchen Einfluss die Zertifizierung auf die Betriebsabläufe und Geschäftsmodelle der vier Unternehmen hatte, sowie welche Massnahmen sie ergriffen haben, um ihre Nachhaltigkeitsleistung noch weiter zu verbessern. Es wird klar ersichtlich, wie die B Corp-Bewegung darauf abzielt, ein Katalysator für die Transition hin zu einer Wirtschaft zu werden, die Gewinnstreben mit unserer Gesellschaft und dem Planeten in Einklang bringt.



Bildquelle: Nespresso


Warum B Corp?

Ein ganzheitlicher Rahmen für die Verbesserung von Auswirkungen

Ein zentraler Bestandteil des B Corp-Ansatzes liegt in seiner Ganzheitlichkeit. Er ermöglicht es Unternehmen, die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf alle ihre Stakeholder (z. B. Mitarbeitende, Lieferant:innen und die Umwelt) zu bewerten und entsprechend eine kohärente Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln. Es geht nicht nur darum, Kästchen anzukreuzen; es geht darum, einen strukturierten Weg zur kontinuierlichen Verbesserung in Richtung Nachhaltigkeit zu schaffen.


Planted, das 2023 neu zertifizierte FoodTech-Startup, das pflanzliches Fleisch herstellt, betonte, wie der Zertifizierungsprozess ihnen als Rahmen diente, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf ihre Stakeholder zu erfassen und ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit zu strukturieren.


„B Corp ermöglicht es, herauszuzoomen und zu erkennen, wo man aktuell steht. Es bietet einen Rahmen, der es ermöglicht, die Verantwortlichkeiten systematisch anzugehen.“ - Camilla Perotti, Planted, Chief Of Staff & Lead Analytics

Eine echte Bewegung

Inmitten bestehender Nachhaltigkeitsprogramme und Zertifikate wird B Corp für seine vergleichsweise hohen Standards sowie für seinen Schwerpunkt auf die Community anerkannt. Mit dem Ziel, einen Systemwandel herbeizuführen, fordert es Unternehmen heraus, das grössere Bild in Bezug auf die Rolle von Unternehmen bei der Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft zu betrachten. Die Erlangung der B Corp-Zertifizierung bedeutet, sich einer Gemeinschaft von Unternehmen anzuschliessen, die sich dazu verpflichtet haben, Nutzen nicht nur für Aktionär:innen, sondern für alle Unternehmensinteressengruppen zu schaffen. Von der Transformation einzelner Unternehmen hat sich B Corp zu einer Bewegung entwickelt, die sich dem Einsatz von Unternehmen als Kraft für das Gute verschrieben hat.


Der CEO von Chef Gourmet, Arthur Brault, betonte diesen kooperativen Aspekt der B Corp-Bewegung und verdeutlichte, wie Unternehmen durch gemeinsame Werte zusammen wachsen können.


„Die Community hinter dem B hilft wirklich dabei, positive Kollaborationen aufzubauen. B Corp ist mehr als nur eine Zertifizierung - es ist eine echte Bewegung.“ - Arthur Brault, Gründer von Chef Gourmet

Die anderen Sprecher:innen wiesen ebenfalls auf den zunehmenden Druck von Seiten ihrer Kund:innen, Mitarbeiter:innen und anderer Interessengruppen hin, zu zeigen, wie sie effektiv auf nachhaltigere Geschäftspraktiken hinarbeiten. Einmal B Corp, suchen sie selbst Kollaborationen entlang ihrer Lieferkette mit anderen B Corp-zertifizierten Akteur:innen. Planted erwähnte beispielsweise, dass sie, als sie den britischen Markt betraten, Anfragen erhielten, ihre Nachhaltigkeitsbemühungen speziell mit der B Corp-Zertifizierung zu belegen.


Eine transformative Reise:

Rückblick auf Fortschritte und Identifizierung von Chancen

Für Chef Gourmet, ein Unternehmen mit acht Jahren Erfahrung zu Beginn der Reise, wurde B Corp zu einer Methodik für Reflexion. Das B Impact Assessment (BIA) diente als wertvolles Instrument, das das Unternehmen bei der Bewertung vergangener Erfolge und der Identifizierung von Verbesserungsbereichen im Einklang mit seiner Geschäftsentwicklungsstrategie unterstützte. Für das Unternehmen war die Erlangung der B Corp-Zertifizierung eine unabhängige Bestätigung für die Authentizität ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen.


Die Umstellung eines Unternehmens auf hohe Nachhaltigkeitsstandards erfordert Zeit, und die Erlangung der B Corp-Zertifizierung ist nur ein Meilenstein in dieser Reise. Für das in Zürich ansässige B Corp Planted war die Teilnahme an der Bewegung ein belohnender Schritt auf dem Weg zu ihrer langfristigen Mission. Für das Bestreben des Unternehmens, eine nachhaltige Proteinquelle in Form von pflanzlichen Fleischprodukten bereitzustellen, ist der Austausch mit Nachhaltigkeitsführer:innen ein echter Katalysator.


Um sicherzustellen, dass zertifizierte B Corps sich auf eine kontinuierliche Verbesserungsreise begeben, sind sie verpflichtet, sich alle drei Jahre einem Rezertifizierungsprozess zu stellen. Tatsächlich schaffen es 97% der Mitglieder der B Corp-Community, sich alle drei Jahre zu rezertifizieren.


Unterstützung für nachhaltige Geschäftsmodelle

Beauty Disrupted, ein Hersteller von plastikfreien Kosmetikprodukten, teilte seine Erfahrungen mit der Integration von B Corp in sein anfängliches nachhaltiges Geschäftsmodell. Die vielfältigen Tools und Rahmenbedingungen, die von B Lab bereitgestellt werden, unterstützen die Einführung nachhaltiger Geschäftspraktiken von Anfang an, beispielsweise durch die Impact Business Model Cards, den SDG Action Manager und mehr. Der Zugang zu Best Practices und der Austausch mit fortgeschrittenen B Corps helfen auch dabei, von Grund auf ein regeneratives Geschäftsmodell zu etablieren. Darüber hinaus hilft die Zertifizierung nicht nur dabei, einen soliden nachhaltigen Rahmen zu setzen, der die gesamte Organisation einbezieht, sondern ermöglicht auch eine authentische Kommunikation über die erreichten Erfolge.


„B Corp hat uns geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und den Impact, den wir von Anfang an haben können, zu optimieren. Wir haben uns vorhandene Zertifizierungen angesehen und uns für B Corp entschieden, weil es die umfassendste und intensivste ist, die nicht einfach "gekauft" werden kann. B Corp-zertifiziert zu sein bedeutet viel für die gesamte Beauty Disrupted-Organisation und für unsere Partner:innen!“ - Alban Mayne, Mitbegründer von Beauty Disrupted

Handfeste Returns on Investments

Datengetriebene Entscheidungen treffen

B Corp Planted betonte auch die handfesten Renditen der Zertifizierung. Der Zertifizierungsprozess erfordert eine solide Datenbasis und die Mobilisierung vieler Teammitglieder, was wiederum hilft, vielversprechende Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren und das Engagement und die Motivation der Mitarbeitenden nachdrücklich zu fördern. Darüber hinaus wird die Investition in die B Corp-Zertifizierung zu einem strategischen Schachzug, der sich auszahlt, indem bestehende Kunden- und Lieferantenbeziehungen gestärkt und neue auf globaler Ebene ermöglicht werden.


Glaubwürdigkeit und Wettbewerbsvorteil

Chef Gourmet sah eine hohe Rendite der Investition bei allen Stakeholdern, da die B Corp-Zertifizierung die Glaubwürdigkeit der Bemühungen eines Unternehmens für Nachhaltigkeit gegenüber Kund:innen und Lieferant:innen stärkt und ein echtes Engagement für nachhaltige Geschäftspraktiken signalisiert. Nespresso hebt auch die direkte Reaktion der B Corp-Community hervor und betont, dass B Corp die Tür zur Zusammenarbeit mit Wettbewerber:innen öffnet und Unternehmen den Impuls gibt, echte Veränderungen in ihren Organisationen einzuleiten. In der Schweiz öffnete Nespresso beispielsweise das Recycling-System, das sie 1991 mit der Barec-Gruppe implementiert haben, für Konkurrent:innen in der Branche, um das Recycling für Verbraucher:innen zu erleichtern und die Recyclingrate in der Schweizer Industrie zu erhöhen.


Die Vorteile der Mobilisierung und Investition von Ressourcen in die B Corp-Zertifizierung sind daher vielfältig.


B Corp schafft einen wichtigen Impuls im Unternehmen. Es hilft, unsere langjährigen Nachhaltigkeitsbemühungen sichtbar zu machen und eine glaubwürdige nachhaltige Transformation zu ermöglichen.“ - Maxime Grether, Manager für soziale und Umweltsustainability bei Nespresso Schweiz

„Wenn man den B Corp-Zertifizierungsprozess durchläuft, muss man die gesamte Organisation mit auf den Weg nehmen. Wir behaupten nicht, dass wir perfekt sind, aber wir wollen die Beauty-Branche nachhaltig verändern, unsere Partner:innen und Kund:innen sensibilisieren und unterstützen! B Lab hilft uns dabei.“ - Alban Mayne, Mitbegründer von Beauty Disrupted

Zusammenfassend zeigen die geteilten Erkenntnisse dieser Branchenführer:innen, dass die Integration von Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsstrategie sein muss. Die Teilnahme an der B Corp-Bewegung ist ein Ansatz, um dieses Ziel zu erreichen. Es entfesselt eine positive und transformative Kraft, die Unternehmen dabei unterstützt, eine Kraft für das Gute zu sein. Heutzutage kann Nachhaltigkeit nicht mehr nur ein Schlagwort sein: Sie ist eine Voraussetzung für Erfolg. Die B Corp-Bewegung ist eine Einladung für Unternehmen, sich einer Community von gleichgesinnten Unternehmen anzuschliessen und ein inklusiveres, gerechteres und regeneratives Wirtschaftssystem für alle zu schaffen. B Lab ist eine gemeinnützige Stiftung, die unser Wirtschaftssystem transformiert, um allen Menschen, Communities und dem Planeten zugute zu kommen.


Sie möchten mehr über die B Corp Bewegung in der Schweiz erfahren?




bottom of page